Spiel:  Vom Unvermögen des Theaters sich selbst zu definieren | Eva und Adam |

IMG_5649
IMG_5638
IMG_5630

1986 in Zittau geboren führte es sie durch viele Musik- und Tanzunterrichte in das schöne Leipzig um Schauspiel zu studieren.

Ihr Talent stellte sie sogleich in den Cammerspielen („Schoppen und Ficken“, „Das kalte Herz“) und Bühne 08 (u.a.“Swing Baby Swing“) unter Beweis. Angestellt im Theatrium Leipzig führt sie Regie („Still wird das Echo sein“) und spielt („Väterchen Frost“) sich die Seele aus dem Leib. Erst kürzlich konnte man sie in „Frau Müller muss weg“ in der Theater Perle Leipzig bewundern.

Ihre Lieblingsfarbe ist blau aber zum Eiskunstlauf fehlte die Begeisterung zur Kälte.